Skip to main content
Vergangene Ausstellung

Marc Lambrechts

Cosmic Playground
08.09.
Vernissage

ML exhibition text

ML expo text bilingual

Die Galerie Pugliese Levi freut sich, die kommende Ausstellung anzukündigen, welche aktuelle Werke des belgischen Malers und Druckgraphikers Marc Lambrechts zeigt. Seit über 30 Jahren lebt Lambrechts in New York und hat ausgiebig in Europa und den Vereinigten Staaten ausgestellt. Seine Malereien spiegeln seine Faszination für Kosmologie und die Suche nach unserem Platz im Universum wider.

Die Galerie Pugliese Levi zeigt erstmals in Berlin die Malereien des in New York lebenden Künstlers Marc Lambrechts.

Seine Arbeiten vorwiegend auf Holz, Gips und Papier öffnen mit basalen Strukturen, Materialien und Techniken den Blick in verborgene Welten. Auf den vielfältig bearbeiteten Oberflächen der Bilder erscheinen in mikrokosmischen Korrespondenzen die Makrokosmen der Natur, des Lebens und des universalen Raums. Mit spielerischer Leichtigkeit fängt Lambrechts die Metaphysik unserer Welt ein.

Es sind die bescheidensten Materialien, mit denen der Künstler kosmische Visionen in Bilder bannt: Maishülsen und Bananenblätter, Bambus und Zement, Latex und Leder. Die entstehenden Oberflächen sind niemals eben, in ihren Verwerfungen hallen die in ihren Schichten gespeicherten Energien nach. So sorgfältig wie präzise gesetzte Ritzungen öffnen die Oberflächen. Mit spielerischer Spannung erscheinen die durchbrochenen Wirklichkeiten unserer Welten. In den Arbeiten auf Papier verwandelt sich die fragile, ausgedünnte Oberfläche in einen flatternden Schleier.

ML selected works

ML bio

ML bio

Künstlerbiographie

Marc Lambrechts wurde 1955 in Lier, Belgien, geboren. Er lebt und arbeitet in Brooklyn, New York. Nach dem Studium an der Hogeschool Sint-Lukas in Brüssel ging er mit einem Stipendium zum Graphikstudium nach Bratislava in der damaligen Tschechoslowakei. Nach Belgien zurückgekehrt, begann er als bildender Künstler die Graphik für das Brüsseler Amateurtheaterzentrum zu gestalten. Seine Druckgraphiken fanden bald weite Anerkennung, es begann eine Zusammenarbeit mit der Galerie Moving Space in Gent.

1983 zog Lambrechts nach Brooklyn zum Graphikstudium am Pratt Institute. Er begann außerdem zu malen und seine Arbeiten wurden bald im SoHo Center for Visual Arts und im Aldrich Contemporary Art Museum in Connecticut gezeigt. Kurz darauf übernahm die Tibor de Nagy Gallery seine Vertretung; seine erste dortige Ausstellung wurde in ARTnews sehr positiv besprochen.

Zu den vielen Ausstellungen von Lambrechts’ Werken in den Vereinigten Staaten und Europa gehören jüngst Meeting in Brooklyn in Schloss Alden Biesen (2014, Bilzen, Belgien), Starstuff (2014, London) und die eingeladene Einzelausstellung auf der Art Nocturne (2016, Knokke, Belgien). Seine Werke sind weltweit in privaten, institutionellen und Firmensammlungen vertreten, u.a. in der David and Lucile Packard Foundation (Los Altos, Kalifornien), der Sammlung von Edward Albee (New York), dem Mint Museum (Charlotte, North Carolina) und bei der Flämischen Regierung. Sein Werk wurde in zahlreichen Zeitschriften und Tageszeitungen wie ARTnews, NY Arts Magazine, New York Times, Arts and Entertainment, Dortmunder Zeitung, WAZ, Le Soir, Trends, Arts Antiques Auctions, and Kunst&Cultuur besprochen. Er hat Ausstellungen kuratiert und war Gastprofessor am Higher Institute of Fine Arts in Antwerpen. Darstellungen seines Werks finden sich in den Büchern von Willem Elias, Aspects of Belgian Art after 1945 und 25 Jaar Grafiek uit Vlaanderen.

Mit Cosmic Playground zeigt die Galerie Pugliese Levi Marc Lambrechts erste Ausstellung in Berlin und seine erste Ausstellung in Deutschland seit zwanzig Jahren.

ML catalogue

ML catalogue

Ausstellungskatalog
Marc Lambrechts
Cosmic Playground
2017
Taschenbuch mit Klappen
22.4 × 18.6 cm
48 Seiten, 25 Farbbilder
Erscheint bei Galerie Pugliese Levi
Bitte kontaktieren Sie die Galerie, wenn Sie einen Katalog erhalten möchten.