Skip to main content

JB text Transparency 2020

In Juliana Borinskis kameraloser fotografischer Kunst werden Schichten fotosensitiven Papiers transparent füreinander in den Spuren, die ihre Überlagerungen auf fotografischem Papier hinterlassen.  Im Kunstwerk materialisiert sich das im chemischen Prozess als Katalysator wirkende Licht. Die im Prozess und ins Werk gebannten Zeitschichten werden in einem Spiel von Gegenwärtigkeit und Abwesenheit offengelegt – eine Typologie der bildlosen Fotografie. Juliana Borinski wurde 1979 in Rio de Janeiro geboren und lebt heute in Paris. Ihre Werke wurden seit 2006 auf zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt, u. a. in der Fondation d’entreprise Ricard in Paris, im Württembergischen Kunstverein Stuttgart und im Drawing Room in London.

 

Artikel in Libértation, 15. Januar 2021 (französisch, kostenpflichtig): PHOTOS : DÉCLICS POUR NOUVELLES PISTES

Juliana Borinski

In Juliana Borinskis kameraloser fotografischer Kunst werden Schichten fotosensitiven Papiers transparent füreinander in den Spuren, die ihre Überlagerungen auf fotografischem Papier hinterlassen.  Im Kunstwerk materialisiert sich das im chemischen Prozess als Katalysator wirkende Licht. Die im Prozess und ins Werk gebannten Zeitschichten werden in einem Spiel von Gegenwärtigkeit und Abwesenheit offengelegt – eine Typologie der bildlosen Fotografie. Juliana Borinski wurde 1979 in Rio de Janeiro geboren und lebt heute in Paris. Ihre Werke wurden seit 2006 auf zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt, u. a. in der Fondation d’entreprise Ricard in Paris, im Württembergischen Kunstverein Stuttgart und im Drawing Room in London.

 

Artikel in Libértation, 15. Januar 2021 (französisch, kostenpflichtig): PHOTOS : DÉCLICS POUR NOUVELLES PISTES