Skip to main content
Artist Profile

Die räumlichen Arbeiten von Claudia Doderer sind tief verwurzelt in musikalischen Ideen und Strukturen. Sie klingen als polyphones und mehrdimensionales Spiel mit Linien und Perspektiven. Als in der Andeutung erstarrte, potentielle Bewegung eröffnen sie dabei vielfältige Resonanzmöglichkeiten. Vom Bühnenbild kommend, interessiert sich Claudia Doderer heute vor allem für die räumlichen Bedingungen von Performativität, die sie in Objekten und Szenen für Musiktheater erforscht.
(Patrick Klingenschmitt, 2019)

Claudia Doderer